Finanzkrise? Wo?

Nachdem ich heute am Alex mitansehen durfte, wie sich die Massen ins neu-eröffnete “Saturn” gestürzt und dafür sogar noch Wartetzeiten in Kauf genommen haben, glaube ich zum zweiten Mal, dass nun wirklich keine Finanzkrise in Dschland. buy Nexium online existieren kann. Wer das trotzdem glaubt, kann am Samstag hier hingehen. Leider ohne mich, denn ich…

Zwischen Revolution und Nationalismus

– eine Positionierung zum Vorgehen der sog. buy Nexium online Befreiungsbewegungen. von Tim Niendorf und Benjamin Krüger | Megafon | März 2009 | [Link]

Sozial- und Jugendarbeit in Israel

Für einen dt.-israelischen Erfahrungsaustausch für Jugend- und Sozialarbeiter_innen halte ich mich gerade in Israel auf [Link]. Gestern früh um 06:00 Uhr angekommen haben wir erstmal Erholung im Kibbuz Nahsolim [Link] gefunden, sieht die Tagesordnung für die kommenden Tage doch sehr voll aus. So besuchen wir u. a. das Notfallzentrum “Ahava”, lassen uns die Arbeit der…

DGB: “Heuschrecke saugt Märklin aus”

Wie man aus einer berechtigen Kapitalismuskritik einen unsäglichen Aufhänger startet kann man hier nachlesen: DGB | klartext 10/2009 – Heuschrecke saugt Märklin aus, 12.03.2009 —————– In diesem Zusammenhang: Wenn Finanzhaie die Zahlesel fressen | JW | 13.11.2008 | [Link] Heuschrecken und Juden sind schuld an der Finanzkrise | 24.10.2008 | israel-network | [Link]

Tobias Pflüger – der Mann der Stunde (?)

Im Rückblick auf den EU-Parteitag habe ich mir nochmal die Frage gestellt, warum Tobias Pflüger auf Listenplatz 10, gegen den eigentlichen Listenvorschlag, gewählt wurde [Link]. Im Mai 2008 gab Genosse Pflüger bekannt, dass er beabsichtigt, für den Bundestag buy Nexium online zu kandidieren: “„Meine Arbeit ist im Bundestag effektiver“, begründet der Außen- und Militärpolitiker Tobias…

„Jüdische Zeitung“ vor dem Aus

via „Jüdische Zeitung” vor dem Aus Die einzige unabhängige deutschsprachige jüdische Zeitung wird bis auf weiteres eingestellt. Die „Jüdische Zeitung” ist seit dreieinhalb Jahren einmal im Monat mit einer Auflage von 41 000 Exemplaren unter dem Dach der Werner Media Group in Berlin erschienen. Sie stand in Konkurrenz zur „Jüdischen Allgemeinen Zeitung”, die vom Zentralrat…

“Zentralorgan des linken Antisemitismus”

via Soll Charlotte Knobloch Deutschland verlassen? von Jörg Fischer-Aharon In der “jungen Welt” fallen die allerletzten Hüllen Nach dem Pseudo-Rücktritt von Hermann Dierkes als Duisburger OB-Kandidat und Fraktionschef der “Linken”, lässt die Tageszeitung “junge Welt” ihre letzte taktische Zurückhaltung fallen und startet eine antisemitische Kampagne.

Elsässer, Dierkes und Paech

Tja, am Wochenende ist mal wieder viel passiert. Der BAK Shalom hat sich im Rahmen des Zukunftskongresses der Linksjugend [‘solid] in Erfurt getroffen [Link]. Auf dem Treffen wurde u. a. ein Beschluss zum Verhalten des Genossen Hermann Dierkes getroffen [Link]. Dass sich mittlerweile Herr Paech mit Dierkes solidarisiert, verwundert mich nicht wirklich [Link]. Desweiteren hat…