benjamin-krueger.net

13. Juli 2010

Die Beteiligung an der Gaza-Flottille, “Stop the Bomb” und die IHH

In der heutige Ausgabe der “Zeitung” junge Welt (jW) wird davon berichtet, dass die Genossin Petra Pau die Bundestagsabgeordneten Annette Groth und Inge Höger für ihre Beteiligung an der Gaza-Flottille in einem Brief an die Jüdische Gemeinde kritisierte (Focus berichtete).

Dabei versucht die jW die Kritik von ihr damit zu diskreditieren, Petra Pau würde “in einem Boot [...] mit extrem nationalistischen Israelis und erklärten Befürwortern eines Atombombenangriffs auf [den] Iran [sitzen]“.

Abgesehen davon, dass es interessant ist, warum die jW überhaupt nicht auf die konkreten Kritikpunkte von Pau eingeht, ist diese Behauptung natürlich falsch. Eine ausführliche Erklärung, warum es richtig ist, die STB-Kampagne zu unterstützen, hat der BAK Shalom bereits im November 2008 veröffentlicht.

Der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Gehrcke hingehen findet schnell klare Worte und kritisierte das Verbot der Internationalen Humanitären Hilfsorganisation (IHH) durch den Bundesinnenminister. Die IHH war Gegenstand der Kritik von Petra Pau was die Beteiligung von Groth und Höger an der Gaza-Flottille anging.

Weitere Informationen zu der von Wolfgang Gehrcke verteidigten IHH finden sich u.

buy Nexium online

a. hier:

Update | 13.07.2010 | 11:00 Uhr
Auf abgeordentwatch hat Petra Pau noch einmal Stellung zur Beteiligung der Abgeordneten an der Gaza-Flottille genommen.


No TweetBacks yet. (Be the first to Tweet this post)

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )