4. Bundeskongress der LjS – Die Lügen der “jungen Welt”

Wie schon nach dem letzten Bundeskongress (BuKo) der Linksjugend [‘solid] informiert die “Zeitung” junge Welt in ihrer aktuellen Ausgabe über ihre Sicht auf den Ablauf des BuKo am letzten Wochenende. Neben der Tatsache, dass die wichtigsten Abstimmungen und Debatten zur Satzung überhaupt nicht erwähnt wurden (siehe dazu das Neue Deutschland vom 16.05.2011), wird auch im aktuellen Bericht der junge Welt über den BuKo der Versuch unternommen, den BAK Shalom zu diskreditieren. So wird behauptet, dieser habe vergeblich versucht, eine eindeutige Positionierung im Kampf gegen den Bestehenden antimuslimischen Rassismus in Deutschland zu verhindern.

Vielmehr hatte der BAK Shalom einen eigenen Antrag auf den BuKo eingebracht, der eine generelle Kritik an der These des Kampfes der Kulturen beinhaltet hat. Den Antrag des BundessprecherInnenrat (BSpR) zur Thematik des antimuslimischen Rassismus hatten wir als  zu kurz gegriffen und schlecht formuliert eingeschätzt.  Leider wurde der Antrag der Delegierten aus Sachsen, den Antrag des BSpR als Arbeitsgrundlage anzunehmen, aber die Diskussion dazu weiterzuführen, knapp abgelehnt.

Anders als von der junge Welt dargestellt, gab es also durchaus Gesprächsbedarf.

Worüber die jW nicht schreibt ist, dass sämtliche Änderungsanträge aus NRW und Hamburg, die die gegenwärtigen Kriege als “neo-imperialistisch” einschätzen, keine Mehrheit gefunden haben. Die Arbeit des BAK Shalom zeigt Wirkung!

Ein Änderungsantrag aus NRW zur Verhinderung der Öffentlichkeitsarbeit des BAK Shalom fand keine 2/3-Mehrheit, noch nicht einmal 50% stimmten dafür. Die Mehrheit der Delegierten haben die Basisdemokratie im Jugendverband  damit gestärkt.

Bei weiteren Anträgen war man öfters einer Meinung, beispielsweise beim Thema “Bundeswehr in Schulen”, die dort schlichtweg nichts zu suchen hat!


Den vollständigen Antrag des BAK Shalom, der knapp abgelehnt wurde, gibt es hier zum Download.

Der Antrag des BSpR kann hier nachgelesen werden (Antragsheft II).

1 Reply to “4. Bundeskongress der LjS – Die Lügen der “jungen Welt””

  1. Pingback: rhizom

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *