Jüdische Ausstellung bei Schulstreik zerstört

Am Mittwoch sind über 100 000 Schülerinnen und Schüler auf die Straßen gegangen, um für eine bessere Bildungspolitik zu streiken. Allgemein eine absolut richtige Sache [Link], aber die Randale, welche sich in Berlin ereignete, hinterließ dabei leider einen dicken schwarzen Fleck:

SPON | SCHÜLERSTREIK: Jüdische Ausstellung in Berliner Humboldt-Uni schwer beschädigt | 12.11.2008 [Link]

RBB-Online | Schulstreik: Jüdische Ausstellung zerstört | 13.11.2008 [Link]

Auf Spiegel-Online gibt es dazu ein Video, auf welchem man die Fahnen des Jugend- und Studierendenverbandes der Partei DIE LINKE.

gut erkennen kann. In diesem Zusammenhang wohl nicht die beste Werbung:

SPON | Randale bei Schulstreik: Krawallmacher verwüsten Uni | 12.11.2008 [Link]

Vom Bundessprecher der Linksjugend [‘solid] Haimo Stiemer gab es heute, im Nachgang zum Schulstreik, folgende Erklärung:

Remmidemmi gegen Bildungsblockierer | 13.11.2008 [Link]

In dieser findet sich kein Wort zu den Vorfällen an der HU!

Update | 14.11.2008:

SPON | BILDUNGSPROTEST: Humboldt-Uni reagiert bestürzt auf Schülerrandale | 13.11.2008 [Link]

Pressemitteilung | BAK Shalom der Linksjugend [`solid] | 14.11.2008

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *