Hamas jagt PLO-Anhänger: Zahlreiche Hinrichtungen

via
Angebliche “Kollaborateure des Zionismus” werden im von der Hamas kontrollierten Gaza-Streifen zur Zeit “standrechtlich” erschossen. Erschießungskommandos durchstreifen zahlreiche Ortschaften auf der Jagd nach Anhängern der Fatah (PLO). Oft genügt ein Bild des ehemaligen PLO-Chefs Arafat, um ganze Familien zu verhaftem.

In Dschabalija haben Ordnungshüter der Hamas sechs Palästinenser hingerichtet. Sie warfen den Männern vor, mit Israel kollaboriert zu haben. Unter anderem sollen die Männer der israelischen Armee geholfen haben, Ziele der Hamas zu orten. Alle sechs hätten die ihnen vorgeworfenen Taten im verschärften Verhör gestanden, wie die israelische Tageszeitung Jedioth achronoth meldete.

Augenzeugen zufolge seien unter den Getöteten drei Brüder. Diese seien auf offener Straße erschossen worden.

Vertreter verschiedener palästinensischer Organisationen hätten den Bericht bestätigt. Nach weiteren Berichten wurde ein Fatah-Anhänger zur Hinrichtung geschleppt. Als sein Vater zu weinen begann, wurde auch der 70-jährige erschossen.

1 Reply to “Hamas jagt PLO-Anhänger: Zahlreiche Hinrichtungen”

  1. Angeblich “Kollaborateure mit dem Islamismus” werden in Gaza gerade zu Hunderten standrechtlich ermordet, egal welchen Alters.

    Aber abgesehen davon, Du Nahostexperte, wen interessiert denn schon noch die “PLO”? Und warum werden sie Euch erst sympatisch, nachdem Eure israelischen Blutskumpels sie 30 Jahre fertig gemacht haben, bis sie irrelevant waren? Und was nennt man denn Leute, die dem Angreifer Infos über Standpunkte und Ziele liefern? Kollaborateure vielleicht?
    Heuchler und Denunzianten, eine schöne Ekelsoße…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *