Welches Europa will die LINKE?

(via)

„Die LINKE ist aus unserer Sicht mehr als eine Protest-Partei. Ein großer Teil der Bevölkerung meint, dass wir wichtige Probleme der Menschen ansprechen, aber nur ein kleiner Teil meint, dass wir auch entsprechende Lösungsvorschläge hätten. Diese Diskrepanz gilt es schrittweise zu schließen. Fordern kann man sehr viel.

Wir sollten die Debatte nicht so führen, dass diejenigen, die am lautesten fordern, am meisten bekommen. Wenn wir Glaubwürdigkeit in der Politik anmahnen, sollten wir dies nicht vergessen. Es geht um den inneren Zusammenhang unserer Positionen. Es geht darum, welchen Beitrag wir leisten können, um die Gesellschaft nachhaltig zu verändern und auf eine neue, entwicklungsfähige Basis zu stellen. Die Programmdebatte sollte dazu dienen, unsere Politikkonzeption zu verdeutlichen. Wir demokratischen Sozialistinnen und Sozialisten haben dabei eine Menge Erfahrungen einzubringen. Verschaffen wir ihnen Gehör.”

Veranstaltungshinweis:

  • 23.02.2009 | Podiusmveranstaltung: “Welches Europa will Die LINKE?” | Berlin – Kopenhagener Str.76 | [Link]

Download:

  • Resolution des 4. Bundestreffens des fds [Link]
  • Entwurf für ein Europawahlprogramm – Leitantrag des Parteivorstandes | [Link]
  • Weitere Informationen zum Europaparteitag der DIE LINKE am 28.02. in Essen [Link]

Update | 24.02.2009

  • 23.02.2009 | Welt.de | Die Linke fürchtet den Europa-Eklat | [Link]
  • 23.02.2009 | Taz.de | Linke auf europakritischem Kurs | [Link]
  • 24.02. | ND | Randglossen am Wahlprogramm: Die LINKE streitet über die EU und Kandidaten für das Europaparlament | [Link]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *