Aufruf von Hamburg für Israel e.V.: “Keine antisemitische Veranstaltung in Hamburg!”

“Am Donnerstag, den 2. Juni 2011, führen der Palästina Arbeitskreis, die Palästinensische Gemeinde in Hamburg und Umgebung e.V. sowie die Deutsch-Palästinensische Gesellschaft e.V. im Curiohaus an der Rothenbaumchaussee 15 eine Veranstaltung unter dem Titel „Die Einstaatenlösung“ durch und propagieren damit das Ende Israels. Unterstützt werden sie dabei nicht nur vom Hamburger Forum für Völkerverständigung und…

Kritik beim Neuen Deutschland unerwünscht

Zwar überschlagen sich gerade wieder die Ereignisse [Link] [Link] [Link], trotzdem möchte ich noch auf zwei Artikel aus den Dezember-Ausgaben vom Neuen Deutschland (ND) hinweisen.

Hamburger Unzumutbarkeiten

[via] Normalität im Unnormalen Den zweiten Versuch, Claude Lanzmanns Film »Warum Israel« im Hamburger Kino B-Movie zu zeigen, versuchten Antizionisten mit einer als »Kundgebung zum Klimaschutz« getarnten Gegenveranstaltung zu verhindern. von Volker Weiss | Jungle World | 17.12.2009

Nach Hamburg nun Bielefeld

Nach B5 in Hamburg und dem extrem verspäteten Bericht von SPON darüber [Link], hat sich nun auch in Bielefeld der antisemitische Mob alle Ehre erwiesen: 22.11.09 – Antisemitismus: Gerüchtshof in Bielefeld / redok Ich empfehle am 13.12. nach Hamburg zu kommen! buy Nexium online [Link]. Kritik am Staat Israel vom Antisemitismus zu unterscheiden ist übrigens…